Home / Netik Cloud / Office 365 - Microsoft 365 / O365ProPlus

Office aus der Cloud

Managed Service
Office 365 ProPlus funktioniert wie die gewohnte Microsoft Office Anwendung, die Sie auf Ihrem PC installieren.
Wir empfehlen in allen Szenarien den Einsatz von Office 365 ProPlus.
 
Jetzt auch aus deutschen Rechenzentren
Microsoft Cloud Deutschland

Welchen Mehrwert erhalten Sie mit einem Office 365 ProPlus Abonnement gegenüber der herkömmlichen Office Lizenz?

Der Office 365 Abonnent hat höchste Flexibilität bei der Nutzung seiner Microsoft Office Anwendungen.
  • Jeder Benutzer eines Office 365 Abonnements darf Office auf 5 seiner Arbeitsplätze installieren und nutzen. Zu diesen Arbeitsplätzen zählen PCs und Macs, aber auch der Desktop auf einem Terminalserver.
  • Office 365 steht auch für Windows-, iPad- und Android-Tablets und die meisten mobilen Geräte zur Verfügung. Jeder Benutzer darf die Anwendung zusätzlich auf 5 seiner Tablets und 5 Smartphones installieren.
  • Und nicht nur das: Im Office 365 sind die Office 365 Web Services enthalten, die als "Office im Browser" weitgehende Bearbeitungsmöglichkeiten von Office Dokumenten ermöglichen, ohne dass ein Office auf dem Rechner installiert ist.
  • Es steht immer das neueste Office zur Verfügung.
    Sehr einfach und dauerhaft lasst sich Office im ganzen Unternehmen standardisieren.
  • Das Abonnement wird für jeden Benutzer gebucht, der Office benötigt.
    Jederzeit kann das Abonnement erweitert oder reduziert werden - pro Monat
    Bezahlt wird nur für gebuchte Benutzer.
 

Shared Computer Activation (SCA)

SCA ist eine Zusatzvereinbarung zwischen Microsoft und Netik als Cloud Solution Provider und gilt für Office 365 ProPlus. Inhalt des QMHT-Programms
SCA ist also nicht generell für jeden Microsoft Partner verfügbar, sondern setzt diese Zusatzvereinbarung voraus, die Netik für seine Kunden abgeschlossen hat.
 

Was bedeutet Shared Computer Activation (SCA) für Office 365 ProPlus?

Microsoft erlaubt die Nutzung von Office 365 ProPlus* in einer Terminalserverumgebung in folgenden Szenarien:
  • Kundeneigene Systemumgebung (am Standort des Kunden)
  • Dedizierte gehostete Systemumgebung (in unserem Rechenzentrum oder in einem von uns betriebenen Rechenzentrum beim Kunden vor Ort)
  • Microsoft Azure Umgebung

Welche Office Versionen werden unterstützt?

SCA ist erlaubt
  • für Office 365 ProPlus (also das einzelne Office)
  • für alle Office 365 Pläne, die Office 365 ProPlus enthalten (Office 365 E3, E5)
  • soweit Shared Computer Activation technisch unterstützt wird
SCA ist nicht möglich
  • für Office 365 Business
  • für alle Office 365 Pläne, die Office 365 Business enthalten (Office 365 Premium)

Welche Vorteile bietet Shared Computer Activation?

Der Office 365 Abonnent erhält noch mehr Flexibilität bei der Nutzung seiner Office 365 ProPlus Abonnements, weil er sein Office nun ohne Mehrkosten auch auf dem Terminalserver Desktop nutzen kann.

Er kann seine Office 365 ProPlus Lizenz ohne Mehrkosten sowohl auf einem von uns autorisierten Terminalserver als auch auf seinen PC und Notebooks nutzen (max 5).

Die SCA Option ist nicht auf Office 365 Abonnements beschränkt, die wir verkauft haben oder betreuen. In allen Fällen, in denen unser Kunde ein laufendes Office 365 ProPlus Abonnement hat, können wir Shared Computer Activation nutzen.

Managed Office 365 ProPlus

Wir liefern Ihnen Mehrwert als Direct Cloud Solution Provider mit den Erfahrungen eines eigenen Rechenzentrums. Sie bekommen von Netik Beratung zum optimalen Einsatz und zur Lizensierung der Microsoft Cloud Services, Administration und Anpassung an Ihre individuellen Bedingungen sowie die Integration mit Ihrer privaten IT-Umgebung. Erst damit werden die Services aus der Microsoft Cloud die volle Produktivität in Ihrem Unternehmen entfalten.

Wir unterstützen Sie
  • durch Auswahl, Beschaffung und direkte Abrechnung der richtigen Services
  • Einrichten und Inbetriebnahme Ihrer Office 365, EMS und Azure Services
  • Einrichten von AD Connect
  • Vermeidung von Start- und Folgefehlern
  • Transformation lokaler und veralteter Anwendungen
  • Management Ihrer Office 365, EMS und Azure Services 
  • Unterstützung geregelter Updateprozesse
  • Integration der Microsoft Cloud Services mit Ihren gewohnten Business Anwendungen,
    bei Ihnen vor Ort, mit Services aus dem Netik Rechenzentrum und mit anderen Clouds
  • durch qualifierten Service: Hotline, Problemqualifizierung und Problemlösung, Unterstützung bei Benutzerkonten und Client Konnektivität, Passwort Reset, Verwalten von Lizenzen/ Abonnements, Berechtigungen, Zugriff auf dem Microsoft Signature Support bei Bedarf und vieles mehr
 
spezifisch für Office 365 ProPlus:
  • Einrichtung und Inbetriebnahme Ihrer O365 ProPlus oder O365 Business Anwendung
    auf Ihren Windows PC und Notebooks
    auf Ihren mobilen Geräten
    auf Terminalservern vor Ort oder in unserem Rechenzentrum
  • mit dem Ziel einer unternehmensweiten Standardisierung der Nutzung von Office
  • Office Anwendungssupport
 

Fragen und Antworten zu Office 365 ProPlus

Wir veröffentlichen hier Themen, die uns in der Praxis mit Office 365 ProPlus häufig begegnen. Im Übrigen nutzen Sie bitte die Originalquellen von Microsoft (Auswahl unten).
 
 
  • Welche Version von Office kann ich einsetzen?
    Es steht immer das neueste Office zur Verfügung. Installieren Sie die aktuelle Version! Wenn die Vorversion, z.B. Office 2013 auf der Downloadseite zur Verfügung steht, dann darf sie gleichfall genutzt werden. Ältere Versionen sind durch das Abonnement nicht abgedeckt.

    Übrigens gibt es nicht nur Office 365 ProPlus (das auch Bestandteil der Enterprise E3, E4, E5 Pakete ist), sondern auch Office 365 Business (das auch Bestandteil des Business Premium Pakets ist). O365 ProPlus ist das vollständigste Office, O365 Business ist mit Office Standtad vergleichbar. O365 ProPlus und O365 Business sind im Unternehmen gemischt einsetzbar.
 
  • Was ist ein Benutzer?
    Das Abonnement wird für jeden Benutzer gebucht, der Office benötigt. Der Benutzer ist eine natürliche Person mit einem Anmeldenamen. Die Verwendung des Anmeldenamens für verschiedene Personen ist illegal. Jederzeit kann die Zahl der Abonnement erweitert oder reduziert werden - pro Monat! Bezahlt wird nur für gebuchte Benutzer/Abonnements.
    Jeder Benutzer eines Office 365 ProPlus Abonnements darf Office auf 5 seiner Arbeitsplätze einsetzen. Zu diesen Arbeitsplätzen zählen PCs und Macs, aber auch auch Desktops auf Terminalservern.
    Office 365 ProPlus steht auch für Windows-, iPad- und Android-Tablets und die meisten mobilen Geräte zur Verfügung. Jeder Benutzer darf die Anwendung auf 5 seiner Tablets und 5 seiner Smartphones installieren - im Summe also auf max. 15 Geräten!
 
  • Wie meldet sich ein O365 Benutzer an?
    Es gibt verschiedene Möglichkeiten für Anmeldenamen und Kennwörter.
    1) die "einfache" O365 Anmeldung: name@firma.onmicrosoft.com
    Weil "firma" weltweit nur 1x vergeben werden kann, sind einfache Domänennamen häufig schon besetzt.
    2) verifizierte Internetdomäne: Ihre E-Mail Adresse
    3) AD Connect: Ihre E-Mail Adresse in Verbindung mit Ihrem (eigenen) Active Directory
    Wir bevorzugen AD Connect, weil automatisch alle Benutzer mit ihren Kennwörtern in die Microsoft Cloud synchronisiert werden.
  • Anmeldung an Office 365 ProPlus
  • Was ist AD Connect?
    Die Verbindung der Benutzerverwaltung im eigenen Active Directory mit der Benutzerverwaltung in der Microsoft Cloud. Mit AD Connect kann sich jeder Benutzer mit seiner gewohnten Windows Anmeldung an den Microsoft Services authentifizieren.
    Checkin und Checkout von Benutzer im AD, wie auch Passwortwechsel, werden automatisch in den Microsoft Accounts angebildet. Die Daten sind natürlich verschlüsselt und auch für Microsoft nicht erkennbar.
  • Erfordert Office 365 ProPlus irgendwelche Einstellungen?
    Es gibt zweckmäßige Einstellungen, die sich übrigens nicht vom herkömmlichen Office unterscheiden. Einstellungen macht man am Besten und zuerst in Word

    > Datei > Optionen: Benutzernamen und Initialen. So findet man den Autor von Dokumenten leichter wieder.

    > Datei > Optionen > Erweitert > Dateispeicherorte: Stellen Sie auf jeden Fall ein
    wo Dokumente normalerweise gespeichert werden,
    wo Arbeitsgruppenvorlagen liegen (schließlich sollen alle die gleichen Vorlagen benutzen!)
 
  • Wie laufen O365 Updates auf die nächste Version ab?
    Wenn ein Versionsupdate bereitsteht, dann erhalten Sie eine Aufforderung zur Installation. Im Admin Center > Veröffentlichungseinstellungen kann festgelegt werden, wie und wann das Unternehmen Updates bezieht: Updates erhalten, wenn Microsoft sie für alle veröffentlicht / Updates frühzeitig für Ihre ganze Organisation​ erhalten /  Personen auswählen, die Updates im Vorfeld erhalten, damit Sie Ihre Organisation vorbereiten können.

    Updates innerhalb der installierten Version werden unkompliziert durch die gewohnten Update-Services ausgerollt (Microsoft Intune, Windows Server Update Service, Windows Update Service).
 
  • Was ist bei der Migration auf Office 365 ProPlus oder Business zu beachten?
    Gehen wir davon aus, dass eine (noch) aktuelle Office Vor-Version vorhanden ist. Das sind die Versionen 2013 und 2010. Bei der Migration von diesen Versionen rechnen wir nicht mit Problemen. Office 2007 steht kurz vor dem Supportende. Wenn von Office 2007 migriert wird, dann müssen wir Details genauer recherchieren (Makros u.a.). Sprechen Sie uns an!
     
    Generell muss natürlich sichergestellt werden, dass Dritt-Anwendungen mit dem aktuellen Office zusammenarbeiten. Das erreicht man durch eine Anfrage beim Hersteller der Anwendung. Notfalls kann bis auf Weiteres Office 365 in der Version 2013 installiert und betrieben werden.

    Wenn Sie Office 365 installieren, dann deinstallieren/ertfernen Sie unbedingt vorher verwendete Office Installationen. Es ist nicht möglich, nur Schlüssel auszutauschen oder über ein altes Office zu installieren!
 
  • Systemvoraussetzungen:
    Das aktuelle Office 2016 kann (nur) auf folgenden Windows-Versionen installiert werden: Windows 10, Windows 8.1, Windows 8, Windows 7 Service Pack 1. Das sind allerdings auch die supporteten Windows Versionen. Beachten Sie dass Windows XP nicht mehr supportet wird und ein Sicherheitsrisiko darstellt. Weiterhin kann Office 2016 installiert werden auf Windows Server 2016, Windows Server 2012 R2, Windows Server 2012 oder Windows Server 2008 R2.
    Werden Serverlösungen verwendet, dürfen Sie nur folgende Versionen einsetzen: Exchange Server 2016, Exchange Server 2013, Exchange Server 2010, SharePoint Server 2013, SharePoint Server 2010, SharePoint Foundation 2013, SharePoint Foundation 2010.
 

Die Beschreibung aller aufgeführten Services ist keine verbindliche Leistungsbeschreibung.
Inhalt und Umfang der Services können jederzeit geändert werden. Massgeblich ist allein der Inhalt des Vertrages

Office 365 ProPlus interessiert mich:

Um Missbrauch durch automatische Systeme zu verhindern, bitten wir Sie, das Ergebnis der folgenden Rechenaufgabe in das nebenstehende Feld einzutragen.